Bauch

Forum für Homöopathie: Verdauung intakt

Forum für Homöopathie (für alle Interessierten)

Thema: Verdauung intakt: Tipps aus der Naturheilkunde

Termin: Dienstag, der 09. April 2024, Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Kommunikationszentrum, Berliner Ring 22, 64625 Bensheim (Parkmöglichkeiten finden Sie direkt am Gebäude)

Referentin: Christine Vinzent, Heilpraktikerin

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

ABSTANDSHALTER - 50px
9.4.2024
# Veranstaltungen

Verdauung intakt: Tipps aus der Naturheilkunde

Unser Verdauungstrakt ist ein wahrer Hochleistungsapparat: Täglich produzieren 35 Millionen Drüsen in unserer Magenschleimhaut bis zu drei Liter Magensäure, die am Verdauungsprozess beteiligt ist und Keime beseitigt. Pro Jahr knetet die Muskulatur unseres Magens bis zu einer Tonne Nahrung zu Speisebrei und unser Darm zieht bei der weiteren Verdauung nicht nur alle wichtigen Nährstoffe daraus, sondern bildet auch einen wesentlichen Teil unseres Immunsystems.

Doch auch das beste System, kann fehleranfällig werden. Stress, Umweltgifte, Alkohol, Nikotin und eine ungesunde Ernährung können Magen und Darm aus dem Gleichgewicht bringen. Die Symptome eines angeschlagenen Verdauungstrakts zeigen sich in vielfältiger Ausprägung: vom Bauchgrummeln nach dem Essen, über Sodbrennen bis hin zu Verstopfungen oder Durchfall.

Diese Beschwerden sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Dabei können Reizmagen- oder Reizdarmsyndrom, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Hämorrhoiden die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken. Ist der Darm aus dem Takt ist zudem häufig das Immunsystem beeinträchtigt und wir werden anfällig für Infekte.

Für nicht-organisch bedingte Magen-Darm-Beschwerden und Verdauungsstörungen, bietet die Naturheilkunde eine Vielzahl von nebenwirkungsfreien Behandlungsmöglichkeiten. Erfahren Sie im Forum für Homöopathie mit Heilpraktikerin Christine Vinzent am 9. April 2024 um 19 Uhr im Vortrag „Verdauung intakt: Tipps aus der Naturheilkunde“:

  • wie das Verdauungssystem aufgebaut ist,
  • welche verschiedenen Ursachen den Beschwerden zugrunde liegen können,
  • welche Möglichkeiten der Selbstmedikation Ihnen mit homöopathischen und naturheilkundlichen Mitteln zur Verfügung stehen
  • und, wie sich bereits kleine Veränderungen im Lebensstil und in der Ernährung auf Ihre Darmgesundheit positiv auswirken können.

ABSTANDSHALTER - 100px